[Shoptest] Jaminar - Kreiere Deine eigene Creme und Dein eigenes Parfüm

Heute etwas für alle Duftliebhaber unter uns. Ich durfte mir meinen eigenen Duft bei Jaminar zusammenstellen.

Aber fangen wir von vorne an: Aus einer kreativen Idee und vielen fachlichen Gesprächen entstand die Firma Jaminar, die von Carina Jakobs und Andreas Schmid gegründet wurde. Jaminar.de ermöglicht jedem, eine eigene Creme oder Parfüm durch die Nutzung des "Jaminar-Rondell’s" individuell und einzigartig zu erstellen. Aber nicht nur das, zusätzlich werden Parfüm-Startersets und viele Öle angeboten, damit man daheim sein eigenes Parfüm anmischen kann. Wer sich dabei nicht sicher über die Zusammenstellung ist, kann sich jederzeit Anregungen, Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen auf der Seite durchlesen. Jaminar bietet eigene Duftkreationen an, aber auch Rezepte, die von Kunden erstellt wurden. Was besonders hervorzuheben wäre, ist, dass jeden Monat ein Duftrezept mit einem tollen Gewinn von Jaminar belohnt wird.

Nun komme ich aber zu meinem Test, ich konnte mich für ein Parfüm oder eine Creme entscheiden. Der Preisunterschied zwischen den beiden Produkten ist recht groß, die Creme kostet 26,99 € und das Parfüm 34,99 €, dazu kommen dann noch einmal Versandkosten. Da ich schon oft mit Gedanken gespielt hatte, mir ein Parfüm anzumischen, habe ich mich dafür entschieden. Am Anfang war ich sehr skeptisch, aber als ich dann gelesen habe, dass es eine Rückvergütung gibt, wenn man nicht zufrieden ist, war ich milde gestimmt.

Wie habe ich meinen Duft gestaltet?


1. Parfüm ausgewählt

2. Damenduft ausgewählt

3. Dann konnte ich zwischen vier unterschiedlichen Duftrichtungen wählen, diese waren leicht und sinnlich, blumig und elegant, genussvoll und süß oder exotisch und aufregend. Ich habe mich für exotisch und aufregend entschieden. In diesem Bereich wurden mir sieben Zutaten angeboten, Papaya, kühler Ozean, Jasmin, Ylang Ylang, Maracuja, süße Orange und Kokos. Ich war aber nicht auf diese Duftrichtungen festgelegt und konnte auch eine der anderen 16 hinzufügen. Ich bin aber in meinem Bereich geblieben.

4. Insgesamt konnte ich zehn Duftteile wählen, wenn ich das nicht gewollt hätte, wären auch weniger gegangen.

5. Ich habe mich für folgende Zusammensetzung entschieden: 2x Jasmin, 3x Maracuja, 4x Ylang Ylang und einmal kühler Ozean. Warum ich genau diese Duftstoffe gewählt habe, weiß ich nicht genau, aber dank einer ausführlichen Beschreibung konnte ich erahnen, wie die einzelnen Komponenten riechen. Die meisten Düfte kennt man ja, aber wie nun Sandelholz oder Ylang Ylang riechen, war mir nicht bewusst. Ich denke für so etwas braucht man auch immer ein wenig Ahnung von Düften. Natürlich wird alles haargenau erklärt, es gibt von jeder Duft- und Cremezutat die Zusammensetzung und die Inhaltsstoffe werden auch beschrieben.

6. Hat man seinen Duft zusammen gestellt, kann man nun die Optik der Flasche bestimmten, leider gibt es zu wenig Auswahlmöglichkeiten bei dem Deckel, der Flaschenform und der Schriftart. Hingegen bietet die Farbauswahl der Flüssigkeit eine große Auswahlmöglichkeit.

7. Danach kann man noch den Namen des Parfüms wählen und angeben, wer der Parfüminhaber wird.

8. Hat man dieses getan, kann man sein Parfüm in den Warenkorb legen und seinen Kauf abschließen.
Der Shop hat ein Mindestbestellwert von 10,00 €, die Versandkosten betragen 4,95 € bis 30,00 € und entfallen bei Bestellungen über diesem Wert. Bezahlen kann man per Bankeinzug, Vorkasse, Rechnung, Nachnahme oder Paypal.

Natürlich bietet der Shop auch Geschenkgutscheine. Das Parfüm hat dank DHL auch schnell und sicher seinen Weg zu mir gefunden. Es war in einem großen weißen Paket mit rotem Verpackungsmaterial. Ich fand sehr schön, dass eine laminierte Zusammenstellungsurkunde mit dabei war. Auf dieser Urkunde war mein Parfüm abgebildet, die 10 Komponenten, die ich ausgewählt hatte und ein Nachbestellungcode. Ich frage mich aber, wie lang dieser Code gespeichert wird, das kann ich ja mal nachfragen.




Wie hat aber nun mein Parfüm gerochen? Erstaunlicherweise richtig gut. Dafür, dass ich so skeptisch war, hat der Duft mich wirklich überzeugt. Ein sehr frischer Duft mit einer leicht süßlichen Note. Wenn man ihn am Morgen aufträgt, ist er den ganzen Tag präsent und verfliegt nur sehr langsam, aber das tun andere Parfüms auch. Mein eigener Duft, so riecht nicht jeder…mein Parfüm ist ein Einzelstück. Ich habe meine Kreation übrigens Pink Fire genannt, das ist mein Nickname in meiner Lieblingscommunity.


Wer schon immer mal seinen eigenen Duft kinderleicht gestalten wollte, ist bei Jaminar genau richtig. Ob man es nun verschenken will oder sich selbst beschenkt, ist jedem selber überlassen. Egal ob man sich seinen Duft von Jaminar mischen lässt oder selbst zu Hause tätig werden will, hier ist für jeden was dabei. Leider gefällt mir das Design der Flasche und die Gestaltungsmöglichkeiten nicht, aber ich denke daran kann Jaminar noch arbeiten. Ich kann diesen Shop sehr weiterempfehlen und freue mich sehr über mein eigenes Parfüm. Abschließend möchte ich mich noch einmal für diesen Test beim Jaminar-Team bedanken.

Kommentare:

  1. Huhu
    Ich sollte mal schnell zudir kommem und daran schnupern.
    Aber die Idee finde ich echt gut.
    Das wäre doch mal ein tolles Geschenk.
    Gruß Sunexpress

    AntwortenLöschen
  2. Was alles nicht gibt :)

    Echt tolle sache mit eigenes Parfüm. Ich denke ich werde es mir mal anschauen.

    LG
    Basti

    AntwortenLöschen
  3. das ist ne coole idee!

    lg
    dahi

    http://strangenessandcharms.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Sophies Testwelt18. April 2012 um 12:07

    Aber die Idee ist trotzdem nicht neu. Soweit ich weiß gibt es MyParfuem in Berlin schon seit vier Jahren. Die Siete gefällt mir auch besser :)

    AntwortenLöschen
  5. Also mit Myparfuem hatte ich nur Probleme...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...