Direkt zum Hauptbereich

Mein Fazit zum Rowenta Air Force 360

Nachdem wir nun den Rowenta Air Force 360 dank Mytest auf Herz und Nieren getestet haben, möchte ich euch nun mein Fazit präsentieren. 


In dem großen handlichen Paket, das dank Tragegriff gut zu transportieren ist, waren folgende Teile enthalten:
  • Wandhalterung
  • Staubsaugerkopf
  • Filter
  • 59 cm lange Stange (nicht verstellbar)
  • 2 Easy Brush Möbelpinsel
  • Akkukabel
  • Fugenbürste
  • Polsterbürste
  • Staubsaugergriff
  • Bedienungsanleitung
Die Bedienungsanleitung:
Diese ist leider nur bebildert, was für mich der einzige kleine Kritikpunkt ist. Sollte man sie verlegen, kann man sie kostenlos auf der Rowenta-Homepage herunterladen. Trotz Bebilderung ist diese aber doch gut verständlich.

Der Aufbau:
Den Akku-Staubsauger zusammenzubauen ist wirklich kinderleicht auch wenn man die Bedienungsanleitung nicht zur Hand hat. Ich habe höchstens zwei Minuten gebraucht.

Die Wandhalterung:
Diese ist wirklich sehr praktisch aus verschiedenen Gründen. Einmal an der Wand angebracht hält der Akku-Staubsauger bombenfest. Man kann die zwei mitgelieferten Aufsätzen unterhalb der Halterung befestigen und sie jederzeit abmachen und nach Gebrauch wieder anbringen.

Die Handhabung: 
Der Rowenta Air Force liegt wirklich gut in der Hand  und ist leicht zu bedienen. Einfach den Knopf des ergonomischen Griffes einmal drücken und schon kann das Saugen beginnen. Wenn man es mit härterem Schmutz zu tun hat, dann drückt man zusätzlich den Boost-Knopf, der noch mehr Saugkraft bringt. Das hin- und hergleiten auf den verschiedenen Böden ist leicht, er gleitet fast von alleine über die Flächen. Insgesamt wiegt der Akku-Staubsauger ca. 3 kilo und ist somit ein Leichtgewicht, was man beim saugen auch merkt.

Der Boost: 

Für eine besonders hohe Saugleistung einfach den Boostknopf einschalten und schon geht es auch härterem Schmutz an den Kragen.

Die Partikelaufnahme und die verschiedenen Oberflächen:
Wir haben den Rowenta Air Force auf all unseren Oberflächen wie PVC, Kurzhaarteppich, Langhaarteppich und Holzboden ausgiebig getestet und was soll ich sagen, der Rowenta Air Force 360 nimmt des dank der saugstarken Bodendüse mit jeder Oberfläche auf. Es ging im Wohnzimmer mit Langhaarteppich los dann runter auf den PVC quer durch die Wohnung zum Kurzhaarteppich und sogar über den Holzboden. Es war überhaupt kein Problem, die Saugkraft hielt konstant an wir benötigten noch nicht einmal die BOOST-Taste und der Akku hielt fast 20 min, es war ein Traum. Dank der intrigierten Bürsten ist es kein Problem schnell hin und her zu wechseln, so konnte ich direkt nach dem Teppich die Fußleisten und die Heizung absaugen ohne lange umbauen zu müssen. Besonders unser Teppiche waren für den alten Sauger eine Herausforderung, den sie wurden nie richtig sauber nun sie sehen aus wie neu aus dem Laden und das in innerhalb von noch nicht mal zwei Minuten.

Die intrigierten Easy Brush Möbelpinsel: 

Oben und unten an der Staubsaugerstange sind 2 Easy Brush Möbelpinsel angebracht, welche besonders praktisch sind, wenn man Fußleisten, Ecken, Möbel oder anderes reinigen möchte. Dank des Click-System lässt sich das Gerät schnell  umwandelnEinfach die Stange abtrennen und schon hat man einen handlichen Handstaubsauger parat. Man kann aber auch den Staubsaugerkopf entfernen und schon hat man eine lange Bürste mit der man praktisch überall hinkommt. Ich habe die Bürsten besonders bei der der Säuberung der Fußleisten und Gitter meiner Heizung zu schätzen gelernt. 

Die Staubsaugerbürste:
Bei meinem altem Staubsauger war es sehr kompliziert die Staubsaugerbürste zu säubern darum musste ich den Rowenta Air Force 360 natürlich nach einigen Saugvorgängen auch überprüfen. Ich war angenehm überrascht wie schnell und einfach die Bürste zu säubern ist:

1. Staubsaugerkopf von der Stange lösen
2. Blauen Knopf nach außen schieben
3. Hintere Verdeckung abnehmen
4. Bürste herausnehmen und säubern
5. Alles wieder einsetzten und wieder verschließen


Die Bürste von Haaren, Staub, Dreck etc. zu säubern ist dank der Rille wirklich einfach und eine saubere Angelegenheit. Man kann einfach mit einem Messer oder eine Schere die Ablagerungen entfernen. So schnell und unkompliziert habe ich noch nie eine Bürste gesäubert, auch hier konnte mich der Rowenta Air Force 360 restlos überzeugen.

Das Entleeren und Wechseln des Filters:
Das Entleeren des integrierten Behälters der 400 ml fasst, ist wirklich kinderleicht, einfach Hebel nach oben ziehen und schon öffnet sich unten eine Klappe. Eine saubere Angelegenheit endlich kein Beutelwechsel mehr. Dank der anzeigten Max-Anzeige kann man schnell und gut erkennen, wenn es Zeit zum entleeren ist. Man kann den Behälter und den Filter auch problemlos auswaschen, einfach ausbauen, säubern, trocknen und wieder zusammenbauen. Wie oft man dieses erledigen sollte, steht auch in der Bedienungsanleitung.

Das LED-Licht
Dank des praktischen intrigiertem LED Licht kann man selbst den Staub in der dunkelsten Ecke entdecken. Auf unserem schwarzen Langhaarteppich war das besonders praktisch. Jeder kleinste Krümel konnte so entdeckt und vernichtet werden.

Die verschieden Aufsätze: 
Mit mitgelieferte Polster- und Fugenbürste ist besonders für Ecken und Polstermöbel geeignet.

Der Akku: 
Ist das Akkukabel am Akku-Staubsauger angesteckt zeigt er dank zwei blauen Leuchten den Ladestand an. Diese leuchten konstant, wenn diese erlöschen sind ist das Gerät wieder einsatzbereit. Die erste Vollaufladung hat ca. 2:30 Stunden gedauert. Wir haben für unsere 2 Zimmer, Küche, Diele, Bad keine 10 – 15 Minuten gebraucht und der Lithium-Ionen Akku hat problemlos gehalten. Die Saugkraft hat sich auch nach 15 min nicht spürbar verschlechtert. Angegeben ist, dass die optimale Akkuzeit bei normaler Benutzung 20 Minuten halten soll und davon bin ich auch vollkommen überzeugt. 

Testurteil:
Hier gelangt ihr zum ETM-Testmagazin Testbericht zum Rowenta Air Force 360.

Meine Pro- und Contraliste:
- Leichte Handhabung                            - Bedienungsanleitung
- Für alle Oberflächen geeignet
- Easy Brush Möbelpinsel
- Einfache und saubere Entleerung
- LED-Licht
- Leichte Säuberung der Bürste
- Praktische Wandhalterung
- Wiegt kaum was


Was soll ich nun noch sagen, wie man lesen kann sind wir absolut begeistert von Rowenta Air Force 360. Staubsaugen war immer lästig: Staubsauger aus dem Schrank holen, hinter sich herziehen und darauf achten, dass das Kabel nirgends hängen bleibt und dann ewig saugen und doch nicht das gewünschte Ergebnis bekommen. Dazu kommt dann noch das lästige wechseln des Beutels, ich war echt kein Freund vom Saugen, doch das änderte sich dank des Rowenta Air Force 360. Kein Kabel, kein Beutelwechsel und dank Wandhalterung immer praktisch in der Nähe, einfach alles ist anders. Wir haben noch nie so viel Spaß beim saugen gehabt und das Ergebnis ist jedes Mal einzigartig. Wir fliegen über die Böden und selbst unser Langhaarteppich, der jeden Dreck in sich vereint hat ist kein Problem mehr. Uns ist aufgefallen, dass wir viel mehr saugen als früher und uns sogar darum streiten, wer jetzt saugen darf. Ich liebe diesen Akku-Staubsauger so sehr, dass ich nicht mehr ohne ihn sein will. Ich präsentiere ihn auch jedem, der zu uns zu Besuch kommt. Der Rowenta Air Force 360 ist durch die Kombination aus Hand- und Bodenstaubsauger ein Alleskönner und ich spreche gerne meine absolute Kaufempfehlung für ihn aus. Am Ende meines Fazits möchte ich mich noch einmal bei Mytest und Rowenta für diese tolle Testmöglichkeit bedanken.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Boyfriend TAG

Das Boyfriend TAG besteht aus Fragen die Schatz Oliver beantworten muss.

Seine Antworten werde ich dann blau machen und meine Kommentare dazu gibt es in lila. Ich bin gespannt wie gut mein Mann mich wirklich kennt =D
Viel Spaß beim lesen.

1. Wo haben wir uns zum ersten Mal gesehen? Bei einem Stammtisch auf einer Bowlingbahn. Dein erster Satz war: „Besser spät als nie“, obwohl ich ausdrücklich gesagt hatte, dass ich später kommen würde. So wird man gerne begrüßt. Ich erinnere mich sooo gerne daran.
2. Wie lange sind wir jetzt zusammen? Seit fünf Jahren, zwei Monaten und 25 Tagen Die schönsten in meinem Leben.
3. Was ist dir als Erstes an mir aufgefallen? Deine Ausstrahlung Du bist süß ♥
4. Welches ist mein Lieblings-Restaurant? Maredo-Steakhaus Richtig
5. Worüber streiten wir uns am meisten? Über unseren beiderseitigen Perfektionismus Oh ja
6. Wer hat in unserer Beziehung die Hosen an? Du Braver Junge ;)
7. Wenn ich TV gucke, was gucke ich am liebsten? Bollywood-Filme, Desperate Housewives, Law & Or…

[Dupe] Kindlooks, die günstige Alternative zu Jean Paul Gaultier Classique?

Plateau-Schuhe - sind sie wieder da oder waren sie niemals weg?