[Produkttest] Dani probiert Goji-Beeren


 
Als ich vor einiger Zeit ein sehr nettes Angebot von NU3 erhalten habe, ihre Goji-Beeren zu testen, willigte ich sofort ein. Ich persönlich finde es immer spannend, neue Lebensmittel kennenzulernen und weil ich nicht wusste, was eine Goji-Beere ist und wonach sie schmeckt, war ich richtig gespannt auf diesen Produkttest. Bevor ich euch aber mehr von meinem persönlichen Eindruck erzähle, möchte ich euch NU3 und die äußerst gesunden Goji-Beere ein wenig näher bringen. Folgende Informationen konnte ich von der NU3 Homepage und dem Internet entnehmen:

nu3 – DIE NÄHRSTOFFEXPERTEN ist der führende Anbieter im Bereich intelligente Ernährung in Deutschland. Ob man etwas für seine Gesundheit, seine Leistungsfähigkeit oder seine Traumfigur tun will, im Online-Shop von nu3 gibt es die richtigen Nährstoffe und weitere Informationen. Ein erfahrenes Team aus Ernährungs- sowie Sportwissenschaftlern, Pharmazeuten und Medizinern sucht beständig neue hochwertige Produkte und innovative Nährstoffe. Hier gibt es wirklich das Beste aus der Natur und der Wissenschaft. Daher wundert es nicht, dass das Sortiment von nu3 immer weiter wächst.

Nun nun zur Goji-Powerbeere:

Goji-Beeren sind wohl die nährstoffreichsten Beeren. Sie enthalten besonders viele Vitamine wie Carotinoide (Provitamin A), B-Vitamine und Eisen, über 20 Spurenelemente und Mineralstoffe sowie alle essentiellen Aminosäuren. Man schätzt sie vor allem, weil sie die Vitalität und die Stressresistenz unterstützt. Das nennt man auch den  "adaptogenen Effekt". Die täglich empfohlene Verzehrmenge liegt bei 70 Beeren. Natürlich kann man aber auch mehr davon essen. Man kann die leckeren roten Beeren roh zu sich nehmen oder Gerichte wie Müslis, Salate oder Suppen damit verfeinern. Die Beutel enthalten 100% getrocknete zuckerfreie Goji-Beeren.

Aber nun genug vom theoretischen Teil, kommen wir nun zu meinem Geschmacktest. Ich durfte einen Beutel mit 250 Gramm testen. Diese gut wiederverschließbare Tüte kostet im Moment 6,99 € und ist auch optisch ein gelungener Augenschmaus. Bevor ich eine Beere probiert hatte, habe ich mich erst einmal ein wenig schlau gemacht und gelesen, wie andere den Geschmack etc. finden. Als Diabetikerin kann ich mir ja nicht alles einfach so in den Mund stecken, aber bei den Goji-Beeren ohne Zuckerzusatz hatte ich keine Bedenken. Also Tüte auf und probieren und was soll ich sagen, diese roten getrockneten Beeren sind wirklich total lecker. Sie sind nicht übermäßig süß, aber auch nicht herb, genau die richtige Mischung. Mir haben sie so gut geschmeckt, dass sie für mich zur Knabberei für zwischendurch geworden sind. Aber sie schmecken mir auch zum Müsli oder ungesüßten Frühstücksflocken. Demnächst werde ich sie auch einmal als Backzutat verwenden, hierbei sind der Phantasie nämlich keine Grenzen gesetzt. Leider kann ich euch zur der Wirkung nicht so viel sagen, weil ich sie dafür zu unregelmäßig esse, aber wie ihr oben lesen könnt, beinhalten sie so viele gesunde Vitamine, dass sie nicht schlecht sein können für den Körper. Natürlich findet ihr auf der NU3-Seite noch verschiedene Packungsgrößen und andere Gojiprodukte.
Habt ihr jetzt auch Lust, mehr über diese leckeren kleinen Beeren zu erfahren, dann schaut doch einfach mal auf der NU3-Homepage vorbei. Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für diesen Produkttest bedanken und wünsche NU3 weiterhin viel Erfolg.

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...